winter biking

Samstag, 9. Februar 2013


So kann´s mal gehen... Kaum hab ich meine Blogparade zum Thema "Fahrradfrühling" gestartet, da kommt der Beweis, dass man auch im Winter mit Begeisterung radeln kann. Zumindest, wenn man so fahrradverliebt ist wie Toni, die mir folgenden Gastbeitrag schickte:

Hallihallo!
Ich bin Toni von FAIBLE und ich freue mich, euch heute etwas über meine winterliche Radelbegeisterung / -faulheit erzählen zu können!
Winterspeck  - Jeder kennt ihn, aber niemand will wirklich auf die weihnachtlichen Leckereien verzichten.
Nieselwetter  - Keine tollen Bedingungen, um motiviert außen im Matsch mit dem Rad zu fahren.
Dünne Reifen  - Rutschgefahr?
Alles keine so tollen Bedingungen für die Strandfigur. Doch alles leider zutreffend.
Was tun? - Die kleinen gelben Freunde abends für 1h anschalten und auf dem Hometrainer loslegen. 
Passiert bei mir zwar nur im Schneckentempo, aber so schaffe ich auch meine 20km pro Motivationsschub. Den braucht es bei mir nämlich trotzdem. Ein Fernseher und ein Trimmrad sind nämlich lang nicht so begeisternd, wie mit flatternden Haaren in der Sonne mit 'nem Retrobike zum Shoppen zu düsen.
Naja, heute hab ich es wieder geschafft. Und nach jedem Mal fühlt man sich wieder besser und kann erfreut dem Frühjahr entgegenblicken, in dem es wieder jeden Morgen mit Strahlen im Gesicht und dick eingemummelt für eine halbe Stunde auf den Drahtesel geht. Wie ich mich da schon wieder drauf freue!
Radfahren ist für mich so eine Entspannung! Ich komme gut gelaunt und mit einem Grinsen an, kann mit gutem Gewissen mein Eis genießen und habe die besten, kreativen Eingebungen.
Auf einem Hometrainer gibt es zwar kein Schmunzeln über entgegenradelnde Herren in hautengen, tiefschwarzen Stretch-Leggings, aber immerhin über Homer in seinen besten Jahren. Und meine Bikinifigur, die ich mir vor meinem inneren Auge wieder ausmale :)
Toni

Soso, kreative Eingebungen beim Radeln hat sie also, die Toni... Wieder ein Argument fürs Radfahren, besonders wenn dann die Kreativität mit so viel Detail-Liebe zum Ausdruck kommt wie auf Toni´s Blog:

Und bei all den schönen, selbstgemachten Dingen und Leckereien wie Kuchen, Keks & Co könnte ich mir denken, dass sie auch eine Idee für unsere Blogparade hat... - Vielleicht ein lecker gefüllter Picknickkorb für die erste Frühjahrsradtour?
Jetzt aber erstmal ein ganz liebes Dankeschön an Toni für den Gastbeitrag! 

Und dann nochmal ein kurzer Hinweis auf mein Gewinnspiel:
DSCF6768
Verlost wird diese handbemalte Fahrradglocke. Mitmachen könnt ihr bis zum 20.02.2013.

Ich freu mich wie immer auf eure Kommentare...

:)

Bis bald!
diefahrradfrau



Kommentare:

  1. erstmal danke für deinen lieben Kommi
    die glocke sieht ja wirlich süß aus!

    Liebe Grüße, Lexa
    www.verliebtin.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  2. Hallo liebe Christiane,
    Ach ich bleib lieber bei tanzen und Zumba ,aber ich weiß das man enorme Kalorien damit verbrennt .Bin schon gespannt auf deine Verlosung.Und schön das dir mein Beanie gefällt.
    Hab einen wunderbaren Sonntag und liebste muffingrüße,
    Ulli

    AntwortenLöschen
  3. Heimtrainer waren noch nie mein Ding... auch im Fitnessstudio konnte ich mich nie so dafür begeistern. Ach... hoffentlich kommt einfach ganz schnell der Frühling wieder!

    AntwortenLöschen
  4. hey Christiane,


    jedes mal wenn ich diese Klingel sehe geht mir das Herz auf!

    Wie TOLL!!

    Hab ganz viel Spass beim Radeln!

    Liebste Grüße

    Frau Huegel

    AntwortenLöschen
  5. ja, hier ist immernoch alles weiß :) schneit bei uns wie im tiefsten winter :o

    http://liveanddream-forever.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  6. Danke für deinen Kommentar, ich habe mich sehr gefreut :)
    Dankeschön ♥

    AntwortenLöschen
  7. Nocheinmal vielen Dank für den tollen Beitrag! :)

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für deinen Kommentar!