DIY: Schrauben-Scheiben-Ringe-Wurm

Mittwoch, 9. Oktober 2013

Schrauben, Scheiben und Ringe aus dem Fahrradschrottcontainer waren die Hauptakteure bei einer kleinen Rettungsaktion: Es ging darum, ein ganz besonderes Lieblingsteil zu reparieren... - Nein, keine Fahrradreparatur!
Es ging um einen Schlüsselanhänger. 
Einen, der in geduldiger Fädelarbeit nach dem System "Lederstückchen-Holzperle-Lederstückchen-Holzperle..." im Kindergarten entstanden und nach Fertigstellung voller Stolz nach Hause getragen und mir überreicht worden war. 
Schon vor ein paar Jahren. 
Und im Laufe dieser paar Jahre hat sich ein Holzperlchen nach dem anderen verabschiedet: zerbrochen durch Herunterfallen des Schlüsselbunds, Einklemmen in eilig geschlossenen Türen oder ähnliche Holzperlenschicksale. Zuletzt hing nur noch ein Lederwurm an meiner Schlüsselsammlung - bis schließlich auch der alles verbindende Schnürsenkel zerschlissen war. Und das sah dann so aus:


Was tun?

Entsorgen? - Niemals nicht!!!
Wieder Holzperlen? - Hätte ich vermutlich innerhalb kürzester Zeit wieder geschrottet.
Also etwas Unkaputtbares, nämlich das hier:


Schraubenmuttern, Unterlegscheiben, Ventilringe und andere Kleinteilchen - lauter winzige Fundstücke aus dem Fahrradschrottcontainer.

Der Schnürsenkel wurde durch ein Lederbändchen ersetzt, die Eisenteilchen zusammen mit den Lederstücken neu aufgefädelt - fertig!


Ich finde, Leder und Metall vertragen sich rein optisch ganz gut. 


Um das Teil nachzumachen, braucht´s nicht unbedingt einen von Kinderhand gemachten und allmählich zerschlissenen Leder-Holzperlen-Wurm - ein paar Lederreste ohne sentimentale Vorgeschichte erfüllen den gleichen Zweck. 


Für mich ist dieser Schlüsselanhänger ein ganz besonderer - ich freue mich, dass ich ihn retten konnte.
<3

Bis bald!
diefahrradfrau

Meine Schlüsselbundrettung schicke ich rüber zu art.of.66 - da gibt´s jede Menge Selbstgemachtes.

Kommentare:

  1. Ich würde sagen.... Rettungsaktion perfekt gelungen!!!
    Viele Grüße von Margit

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Christiane,
    den find ich Weltklasse.
    Also zum einen wegen der Kombination aus Leder und den Metallteilen, zum anderen aber auch, weil er gerettet wurde.
    Sei liebst gegrüßt von Nina, Du hättest durchaus auch mitmachen dürfen ohne Projekt. Aber schön, dass der Schlüsselanhänger dabei heraus gekommen ist :-)
    Hab noch eine entspannte Woche.

    AntwortenLöschen
  3. Guten Morgen,
    tolle Idee! So sind die Reste des Geschenkes gerettet,
    und für uns ist eine tolle Idee rausgesprungen!
    Werde ich so für die Schlüssel zum Fahrradschuppen nachmachen, vielen Dank :)
    liebe Grüße, Petra

    AntwortenLöschen
  4. Klasse Idee! Ich habe es sowieso gerne, schöne Dinge aus "Schrott" zu machen. Also aus Teilen, die "übrig" sind. Deine Mutter, Unterlegscheiben und so gefallen mir auch optisch gut in deinem "Schlüsselwurm".

    lieben Gruß
    Brigitta

    AntwortenLöschen
  5. Hübsch schaut er aus und er wird lange halten!
    LG Sabine

    AntwortenLöschen
  6. Eindeutig: Schlüsselanhänger gerettet! :) Und dann auch noch gleich an deine Fahrrad-Leidenschaft angepasst – besser gehts ja gar nicht. Leder + Metall sieht zusammen wirklich gut aus. Also ein voller Erfolg!

    AntwortenLöschen
  7. ich find das voll süß, dass du den schlüsselanhänger so gerettet hast !

    AntwortenLöschen
  8. das sieht schön aus (:
    ja, so schwer ist die veggie variante ja nicht ^^
    lecker ist es alle male! mmmh käse!

    liebe grüße (:

    AntwortenLöschen
  9. Tolle Schlüsselanhängerrettung ;) coole Idee.
    Lieben Gruß
    Ute

    AntwortenLöschen
  10. Eine schöne und einfache Idee - schön, wenn man Erinnerungen so liebevoll pflegt! LG von Rana

    AntwortenLöschen
  11. Oh dankeschön :) Der Schlüssanhänger gefällt mir sehr gut, die Idee ebenfalls :) Ist einfach etwas besonderes :)
    Lg Ronja

    AntwortenLöschen
  12. wow, super Idee :)
    ist dir gut gelungen!
    ganz liebe Grüße :)

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für deinen Kommentar!