Gabel und Schlauch mit etwas BlingBling

Dienstag, 21. Januar 2014

Meine Aktivitäten in Sachen Upcycling sind fast immer auch Experimente. Da ist irgendetwas Altes, das so nicht mehr gebraucht wird  - zum Wegwerfen aber doch zu schade ist: die schöne Farbe, der wunderbar weiche Stoff, Lieblingsteilerinnerungen und oft auch kaum nachvollziehbare Gründe bewahren bei mir so einige Dinge vor dem Weg in die Tonne. Manchmal hab ich direkt eine Idee, was daraus mal werden soll. Aber manchmal schleiche ich auch eine Weile um etwas herum und probiere verschiedene Dinge aus - längst nicht immer erfolgreich.

Es gibt aber auch Upcycling-Ideen, die ich irgendwo entdecke und die mich dermaßen begeistern, dass schließlich nur eins bleibt: Nachmachen! Am besten jetzt und sofort. Und am besten in einer 1.0-Version, bei der Fahrradschrott in welcher Form auch immer mitverarbeitet wird.

So eine 1.0-Version gibt´s heute.
Die Vorlage: alte Gabel, glänzendes Band und ein paar Glitzerperlen.


Okay, alte Gabeln hatte ich noch rumliegen. Darunter eine sehr monströse, die beim Essen ohnehin ein gewisses Verletzungsrisiko birgt. Die sollte es also sein... - schien mir für meine Variante mit Fahrradschlauch (was sonst?) ganz passend. 
Der Schlauch wiederum sollte mit einem pinkglänzenden Faden aufgehübscht und anstelle des Glanzbandes aus der Vorlage verarbeitet werden.
Glitzerperlchen finden sich in einem Haushalt mit Tochter ja meistens auch in ausreichender Menge - in diesem Fall reichten 4 Stück.  
So, genug Blabla. Hier ist das Ergebnis:


ein Kettenanhänger aus Gabel, Schlauchstreifchen & Glitzerperlen.



Ganz einfach gemacht: glänzenden Faden abwechselnd mit den Schlauchstreifen um die Gabelzinken gewoben, zuletzt Perlen auf die Gabelspitzen gesteckt...



...und als kleines Extra noch was Glitzerndes aus dem Krimskramsdepot drangemacht.

Soweit so gut. Relativ easy.
Aber die Sache hat nen Haken - nämlich keinen Haken! Weil ich trotz Anwendung unterschiedlicher Werkzeuge den Gabelstiel nicht abbekommen konnte. Da muss wohl ne Säge ran, und eben die ist aktuell unauffindbar!



Naja, ihr seht jedenfalls, was es sein soll, denn hier ist die Vorlage, die ich übrigens neulich bei der Upcycling-Ausstellung entdeckt habe:



Und bis ich die Säge gefunden habe, schmückt das Teil eben meinen Blumentopf - geht auch, oder?




Bis bald!
diefahrradfrau
...und geht auf jeden Fall auch zum Upcycling-Dienstag und zum Creadienstag
Neu entdeckt: Kopfkino bei Scharly. Da schicke ich meine Idee auch noch hin...



Kommentare:

  1. Also mir gefällt's auch als Deko-Objekt im Blumentopf! Wenn man keine blühenden Pflanzen hat, bringt das etwas Farbe rein. Mir gefällt es sogar unheimlich gut! Bänder und Perlen hab ich. Du kannst Dir vorstellen, wonach ich das nächste mal im Sozialkaufhaus suche :-)
    Toll, dass so fantastische Ideen von Nord nach Süd schwappen!
    Lieben Gruß von Sabine

    AntwortenLöschen
  2. Wie cool! Gefällt mir auch als Blumentopf-Trophäe super.
    Und das mit dem Link hat übrigens geklappt, falls Du Dir Gedanken gemacht hattest.
    Drück Dich,
    Nina

    AntwortenLöschen
  3. :D Macht sich auch im Blumentopf gut! Aber als Anhänger wird es auch schick werden – hoffentlich findest du bald die Säge wieder! :)

    Liebe Grüße,
    Jenni

    AntwortenLöschen
  4. Kleiner Tipp: alte Silbergabeln vom Flohmarkt, die lassen sich nämlich super biegen und formen ..
    sieht auf jeden Fall klasse aus.
    Gruß vonner Grete

    AntwortenLöschen
  5. Das ist ja schon mal cool geworden - ich hab auch gerade meinem Mann einen Fahrradschlauch gemopst - mal sehen, was daraus wird. LG

    AntwortenLöschen
  6. hihi
    Also Im Blumentopf find ich das aber auch klasse!!
    Auf die Idee wär ich ja nie gekommen!
    :-)
    Susanne

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Christiane,
    Danke für deinen lieben Kommentar unter meinem letzten Post! Ich lebe ja in Istanbul und ich muss sagen, auch wenn sie mich täglich zur Verzweiflung bringt, liebe ich es hier! An die ärmlichen Verhältnisse in manchen Stadtteilen und die bettelnden Kinder habe ich mich auch noch nicht gewöhnen können - und leider bis jetzt auch noch keine Idee, wie ich da helfen könnte :(
    Taksim war eher ruhig, Bekannte waren dann aber abends nach 20 Uhr da und meinten, gegen Mitternacht wär da dann die Hölle losgewesen - mit Polizeieinsätzen und allem, was dazu gehört. Aber du hast recht, die ganzen Nahostkonflikte werden von den deutschen Medien meistens sehr anders dargstellt, als die Menschen hier es sehen und wie es wirklich ist.
    Ich muss ja sagen, dass ich auf deinem Blog hier Heimweh bekomme nach meinem Fahrrad - Istanbul ist nicht die beste Stadt zum radeln! Ich habe bisher maximal fünf Fahrräder gesehen :/ Was mich aber mit dem Heimweh aussöhnt, ist das Fernweh, das entstanden ist, als ich deine world wide wheelers Touren entdeckt habe - eine tolle Idee, das mal alles mit Fahrrädern zu verbinden! :) Besonders gut haben mir natürlich die Türkei-Bilder gefallen (v.a. aus dem vierten Teil deiner Serie) - kaum zu glauben, aber obwohl ich hier lebe, war ich noch nie an den türkischen Mittelmeerküsten! Kann ja noch was werden ;)
    Deine kreative Recyclingidee gefällt mir sehr gut - ich wäre da im Traum nie drauf gekommen! :D Allerdings gefällt es mir als Bulmentopfdeko fast besser... Man könnte damit natürlich auch ein Mobilee schmücken oder ein Geschenk verzieren :)
    Liebe Grüße,
    Malika

    alislittleworld.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Christiane,
    Du sprichst mir aus dem Herzen! Ich kann auch so vieles nicht wegwerfen und lege es beiseite. Manches nehme ich spontan in die Hände und "forme" daraus etwas Neues, bei anderen Teilen fällt es mir schwerer und ich bin nicht zufrieden mit dem Resultat.
    Aber Dein neuer "Fast"-Anhänger ist witzig, gute Idee mit der Gabel. Als Blumentopf-Stecker sieht er auch ganz gut aus!!
    Liebe Grüße an Dich,
    Ani

    AntwortenLöschen
  9. Cool fork! :)

    Take a look at my blog if you want! :)
    http://fashionofad.blogspot.gr/

    xo xo
    Olie

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Christiane,
    jetzt habe ich ganz vergessen, mich bei Dir für den tollen Fahrradsitzbezug zu bedanken. Er sieht so hübsch aus und mit den beigelegten Blümchen kann der Frühling bei mir sofort kommen!!
    Ein Foto habe ich schon davon gemacht, allerdings nicht auf meinem Rad, da das noch im Winterschlaf ist. :-(
    Ich werde es demnächst in einem Post zeigen.
    Ganz liebe Grüße
    Ani

    AntwortenLöschen
  11. Wirklich ein geniales Ding, liebe Christiane!
    Ich glaube, ich würd's auch nicht sooo gerne um den Halt tragen, aber im Blumentopf steckend oder als Wandschmuck finde ich diese Gabel-Schlauch-Perlen-Kombi echt schick!
    Einen schönen Abend noch
    und liebe Rostrosengrüße, Traude
    ♥: ♥: ♥: ♥: ♥: ♥: ♥: ♥: ♥: ♥: ♥: ♥: ♥: ♥: ♥:
    PS: Danke für deine lieben Zeilen zu meinen Indien-Collagen und es freut mich, dass du auch mit Oxford was anfangen kannst. FInde ich super, dass es damit nicht eilt, so werde ich dir irgendwann bei Gelegenheit ganz gemütlich zwei Gastpostings basteln (das ist dann offenbar meine Form von Upcycling ;o))

    AntwortenLöschen
  12. da sieht man's mal wieder: not macht erfinderisch! ich finde deine upgecycelte gabel im blumentopf ganz wunderbar und besonders das fahrradschlauchgewebte gefällt mir super. mal sehen, ob ich irgendwo noch einen alten schlauch habe, du hast mich da nämlich auf eine idee gebracht...
    liebe grüße von mano

    AntwortenLöschen
  13. Passt blendend in den Blumentopf!

    LG
    Frau H.

    AntwortenLöschen
  14. sehr coole idee!!! egal wie du es benutzt es sieht klasse aus ;-)
    liebe grüsse brigitte

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für deinen Kommentar!