Upcycling der Woche: Fahrradschrott... - we love it!

Dienstag, 3. Juni 2014

Mein Upcycling der Woche ist diesmal kein bisschen spektakulär.
Wahrscheinlich noch nicht einmal schön.
Aber praktisch.


...es hängt am Kellerschlüssel, 
der mit dem Zopfknotenband hoffentlich nicht mehr unsichtbar wird, 
wenn er mir beim Stöbern in meinen Kellerschätzen 
mal wieder in irgendeinen Karton gefallen ist.
Extra groß - und auffällig schräg :-)


Gemacht aus Fahrradschlauch mit T-Shirt-Streifen-Resten von hier.
Und was ihr da so alles im Hintergrund seht, wird in nächster Zeit auch noch verarbeitet - mit Fahrradschrott natürlich.


Denn meine Begeisterung für Schläuche, Speichen und andere Fahrradteile lässt kein bisschen nach. Im Gegenteil!
Und mit dieser Begeisterung bin ich nicht allein. Auch woanders entstehen ganz wunderbare Dinge aus Fahrradschrott, von denen ich euch heute mal ein paar zeigen möchte. Los geht´s:

Nina. Jeden Dienstag trifft sich bei ihr die Upcycling-Bloggerwelt und mit ihren Selbermach-Ideen haut sie nicht nur mich immer wieder vom Hocker. 
Ihr Werk: ein Schlauch-Gartenstuhl, der herrlich kultig aussieht und mich an diese alten, bunten Plastikschlauchstühle erinnert.




Regina. Fahrradbegeistert und bastelfreudig. 
Sie hat sich mein Körbchen geschnappt und daraus was ganz eigenes gemacht - 
und noch ein supertoll bebildertes Tutorial dazu geschrieben, wow!




Ines. Kreativ, besonders an der Nähmaschine. 
Und während ich immer noch an der Fahrradschlauchnäherei verzweifle, 
legt sie noch eins obendrauf und verarbeitet gleich den Reifen mit - Hut ab!




Anne. Upcycling - Tips, News und Kritisches (auch zum Thema Fahrrad). 
Sie hat mit einem Fahrradschlauch ihre Dusche aufgeräumt
die einfachsten Lösungen sind oft die genialsten. 




Katrin. Kunst und Design. 
Ihre Fotoserie mit Fahrradschrottkunst hat mich neugierig gemacht - 
und natürlich hab ich nachgefragt. Das Fahrradgabeltier und die ungewöhnlichen Kronleuchter stammen von ihrer Freundin Ellen
Wenn ihr in der Nähe seid, könnt ihr euch die Sachen auch "in echt" angucken:
06. Juni, "Kunst, Musik und Suppe" in der Halle Zollstock in Köln. 




Fahrradschrott - we love it!
Und ihr?
;)

Bis bald!
diefahrradfrau
Mein Zopfknotenband schicke ich zum Upcycling-Dienstag, zum Creadienstag und zu Scharly´s Kopfkino

Kommentare:

  1. Gut.... und wunderbar auffällig, deine Idee mit dem Schlüsselanhänger....
    jeder Schlüssel braucht seine kleine Eigenheit, dass er für uns etwas besonderes ist.
    Gefällt mir.
    Dann entdecke ich doch tatsächlich etwas mir bekanntes.... Huuuuups.... Danke, dass du das Täschchen hier zeigst...
    ja und die tollen Basteleinen muss ich mir jetzt wohl mal anschauen gehen...
    Danke fürs Sammeln.
    Liebe Grüße, hab einen schönen Tag
    Ines

    AntwortenLöschen
  2. Echt wahnsinn was man alles so aus Fahrradschläuchen machen kann.

    Liebe Grüße,
    Kadi

    AntwortenLöschen
  3. Was Du alles so aus Fahrradschläuchen fertigst....ich staune jede Woche wieder aufs Neue!
    Der Keller meines Opas (er war ein bekennender Rad-Junkie) wäre für Dich sicher das Paradies gewesen!
    Freu mich schon auf Deine nächsten Ideen.
    Liebe grüße
    Smilla

    AntwortenLöschen
  4. super!! Und bei Ninas Kommentaren findest Du einen link zu sandman, der hat in Sofa gebaut vom feinsten...ich sag nur Fahrradschlauchbezug.....
    Herzliche Grüße
    Lisa

    AntwortenLöschen
  5. oh - die tasche mit "profil" gefällt mir! danke, dass du uns die anderen kreativen näher bringst, ich geh' gleich mal gucken...liebe grüße, bärbel

    AntwortenLöschen
  6. Ich frag mich echt, wo du immer deine tollen Ideen her hast! :D

    AntwortenLöschen
  7. Danke für all die Fahrradschrott-Ideen!
    LG
    Claudine

    AntwortenLöschen
  8. Wow, ich bin wirkliche schwer beeindruckt, was du alles upcycelst mit einfachen Fahrradschläuchen etc., auf solch geniale Ideen würde ich ja im Leben nicht kommen. Gott sei Dank gibt es das www!
    Die Fahrradschrott-Kunst ist genial! Ich mochte ja auch schon immer Picassos Skulpturen und diese da stehen dem in nichts nach. Ich bin ganz verliebt...
    l.g.
    barbara bee

    AntwortenLöschen
  9. hi,
    haha, cooles zeuch das alles! was man nicht alles so machen kann - ich bin schwer beeindruckt!

    lg sonja

    AntwortenLöschen
  10. Das sind ja alles miteinander geniale Sachen und Ideen! Da kommt man aus dem Staunen nicht mehr raus!
    LG Mary

    AntwortenLöschen
  11. Ich gucke behämmert aus der Wäsche.....
    Ich sollte mich dringend in Fahrradschläuche verlieben, und nicht nur begeistert gucken :)
    Herzlichst
    yase

    AntwortenLöschen
  12. Wow, hier gibts wieder einiges zum Staunen! Toll :-)
    Ganz liebe Grüße,
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  13. Wow- die Fahrradschlauch-Bewegung nimmt ihren Lauf ! Super! Ich finde deinen Schlüsselnahänger schön und durch die Größe megapraktisch.
    Liebe Grüße
    Ute

    AntwortenLöschen
  14. Liebelein, da freue ich mich aber, Teil dieser illustren Runde zu sein. Der Stuhl tut uns gute Dienste, die Konstruktion hält tatsächlich.
    Und Deinen Schlüsselanhänger finde ich super schön. Groß genug kann sowas ja nicht sein, ich spreche aus Erfahrung. Sei liebst gegrüßt von Nina

    AntwortenLöschen
  15. ich bin immer wieder begeistert, was ich bei dir alles entdecke.
    Schade dass Köln so weit weg ist.

    Lieber Gruß von Heidi-Trollspecht

    AntwortenLöschen
  16. Oh, ; ich wusste gar nicht, wie vielfältig man so einen Schlauch und andere Teile einsetzen kann. Bei mir ist es immer einfach nur Schrott. ... aber vielleicht ändert sich jetzt meine Sicht ;)

    LG anna

    AntwortenLöschen
  17. dein schlüsselanhänger sieht ganz toll aus!! und all die anderen werkeleien sind großartig. besonders gut gefällt mir der bewebte stuhl.
    liebe grüße von mano
    ... das foto aus berlin schick ich dir noch!

    AntwortenLöschen
  18. Liebe Christiane,
    Dein Upcycling wollte ich mir jetzt nicht entgehen lassen. :-)
    Ich finde Deinen Schlüsselanhänger super, wirklich! Er sieht mit dem bunten (T-Shirt)-Band toll aus.
    Da geht man doch mal gerne in den Keller, oder?
    Und bei Regina war ich auch - ihr Korb hat mich fasziniert.
    Liebe Grüße
    ANi

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für deinen Kommentar!