Upcycling der Woche: Schlauch-System

Dienstag, 14. Oktober 2014

Upcycling muss ja nicht immer cool und ausgefallen oder sonstwie besonders sein. Manchmal reicht´s schon, wenn es ganz einfach nützlich ist. So ein Ding kommt jetzt.

Bei uns sind Haargummis und Spangen täglich im Einsatz - und werden ständig gesucht, weil sie dauernd irgendwo liegenbleiben, in Hosentaschen stecken oder hinter Sofakissen verschwinden. Und was tatsächlich in der dafür vorgesehenen Schublade im Badezimmer landet, taucht unter im dort aufbewahrten Kleinkram-Chaos. - Blöde Sucherei immer. 

Dem Haargummi-Spangen-Chaos ein Ende machen soll nun das hier:



Fahrradschlauch, in passenden Stücken ganz simpel 
mit Reißzwecken ans Badregal gepinnt


gleich neben dem Spiegel,
am Einsatzort also 


das Ventil blieb dran und ist nun ein Haken
(von meiner Tochter schon als zweckmäßig eingestuft)


Mal gucken, ob sich unser Schlauch-System bewährt.


Bis bald!
diefahrradfrau
Geteilt mit Upcycling-DienstagCreadienstag und Scharlys Kopfkino.

Kommentare:

  1. Einfach, aber genial! :-) Weißt du, wie ich meine Haargummis immer verliere? Beim Fahrradfahren! Ja, wirklich. Ich mache mir einen Zopf, setze meinen Helm auf und irgendwann merke ich, dass die Haare offen sind. Manche Haargummis finde ich dann abends wieder, wenn sie mir aus der Kleidung fallen. *hihi* Wobei ich jetzt nicht weiß, wie mir dein Schlauch-System dabei helfen könnte. Hmm... Trotzdem sehr schön! ;-) Ganz liebe Grüße, Katharina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nimm einfach ein Stück Schlauch anstatt Haargummi... wenn alle, dann Raddhändler... ;-)

      Löschen
  2. Immer wieder verblüffend was Dir mit Fahrradschläuchen einfällt!
    Gute Idee!
    Ich bin mir sicher, dass ab jetzt zumindest einige Klammern und Gummis gerne an ihren Platz wandern ;-)
    Ganz liebe Grüße,
    Kerstin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Klasse und sehr praktisch, ich hätte gar nicht gedacht, dass Reißzwecken halten, ich hab Ziernägel vermutet....
      Liebe Grüße
      Ines

      Löschen
    2. genau genommen sind´s die Dinger aus dem Hämmerchenspiel meines Jüngsten - also wohl doch Nägelchen ...
      :)

      Löschen
  3. Tolle Idee, die werde ich klauen! Allerdings benutze ich dabei Autoschläuche, da ist mehr dran... ;)

    AntwortenLöschen
  4. Ich finde es eine tolle Idee und schaut auch noch schick aus.
    Liebe Grüße
    Armida

    AntwortenLöschen
  5. Das ist ja eine nette Idee. Super Upcycling.
    LG Steffi

    AntwortenLöschen
  6. Deine Fahrradschlauchliebe übertrifft einfach alles dagewesene!
    Meine Anerkennung!
    Herzlichst
    yase

    AntwortenLöschen
  7. Einfach genial und praktisch. Und sieht gut aus. Kompliment!
    LG vonKarin

    AntwortenLöschen
  8. Berichte mal, ob sich deine Schlauchaufbewahrung bewährt! ;) Ich kenn das Problem auch nur zu gut: Haargummis und Haarklammern verschwinden immer auf außerst mysteriöse Weise....

    AntwortenLöschen
  9. wieder mal eine coole idee von dir!
    liebe grüße, mano

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Christiane,
    ich bin mir sicher, dass sich dieses oberpraktische Aufbewahrungssystem bewährt!!!
    Super finde ich es, denn ich kenne das Problem auch. So viele Spängchen und Gummis, Klammern und Clips - da könnte Deine Idee nicht besser sein.
    Liebe Grüße an Dich!
    ANi

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Christiane,
    danke für deinen super schnellen Kommentar zu meinem Kastanienpost. Ich freue mich ja so, wenn meine Sachen anderen gefallen. Danke, für deine lieben Worte. Ich drücke dir die Daumen das deine geniale Upcyclingidee sich bewährt. Du musst unbedingt darüber berichten (sagen wir in ungefähr 3 Monaten). Ich habe meiner Maus ja auch schon eine extra Aufbewahrungshaargummietui genäht, aber dennoch verschwinden die Haarteile schneller als man schauen kann ;-). LG Karin

    AntwortenLöschen
  12. nützlich lass ich neben fein anzusehen als so ziemlich das allerwichtigste kriterium gelten.
    bei uns hängen die gummibändern an den ohrringen; nicht sehr praktisch, wenn man die ohrringe lieber im ohr hätte, aber da ich seit füchsleins geburt sowieso ohrringlos bin (zuerst aus sicherheitsgründen, au, meine ohrläppchen! mittlerweile aus purer gewohnheit), ganz ok.

    AntwortenLöschen
  13. die Idee ist einfach wieder klasse!

    Lieber Gruß von Heidi-Trollspecht

    AntwortenLöschen
  14. Hi, hi! Das ist ja eine großartige Idee!!!! Spitze! Liebe Grüße... Michaela :-)

    AntwortenLöschen
  15. Praktische Lösung. Das Haargummi und -spangen Chaos kennt wohl jeder, der längere Haare hat. Furchtbar. Danke für den Tipp.

    Liebe Grüße, Daniela

    AntwortenLöschen
  16. Ach, Christiane, herrlich. Sieht super aus, ist praktisch, besser geht das nicht.
    Sei umarmt von Nina

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für deinen Kommentar!