Schmuddelwettertour

Montag, 19. Januar 2015

Der Schnee der letzten Nacht bereits zu trostlosen Pfützen dahingeschmolzen, immer wieder eiskalte Nieselregenschauer und über allem ein tristes Winterhimmelgrau - allerfeinstes Schmuddelwetter. Nicht gerade das, was man sich für eine Radtour wünscht. Oder vielleicht doch? -
Wir wollten es wissen. Und weil dem Nachwuchs Schmuddelwetter allein nicht genug war, sondern obendrein noch reichlich Matsch gewünscht wurde, ging´s dick eingemummelt schnurstracks in den Wald.




Dort angekommen, schoben wir die Räder auf rutschigem Waldboden 
ein Stück weit zwischen die Bäume.



Räder abgestellt ...



Schuhe aus, Gummistiefel an - und los!



In nassem Laub wühlen,



auf glitschigen Baumstämmen balancieren,



oder einfach nur gucken und staunen -
ein Fest für die Sinne.



Um uns herum nichts als die Ruhe der Natur,
über uns die kahlen Äste im Januarhimmel,



der baumpfützen-gespiegelt so gar nicht mehr schmuddelig aussieht.

Überhaupt: 
Winterwaldfarben und -formen 
haben ihren eigenen Charme.



Zartgliedriges


Knorriges


Geschichtetes


Gefächertes


Es gab so viel zu entdecken!


Erst als sich hinter den Bäumen der Himmel färbte,
machten wir uns auf den Heimweg.


Mit Matsch an den Gummistiefeln,
Stöcken auf den Gepäckträgern
und gelüfteten Köpfen.
Schön war´s.
<3 

***

Radfahren im Winter? Na klar!
Kürzlich gab´s dazu einen Radiobeitrag,
in dem überzeugte Radler zu Wort kommen -
und mich könnt ihr auch hören:
WDR: Auf zwei Rädern durch den Winter
(für Ungeduldige: auf 1:27 vorspulen)
:)

Bis bald!
diefahrradfrau
Geteilt mit In HeavenSonntagsfreudenMakroMontag und Lottas Winterbaumsammlung
und Ghislanas Baumfreunden.

Kommentare:

  1. Liebe Christiane,
    Du machst mir große Lust auf einen Waldspaziergang!!
    So schöne Bilder hast Du gemacht, wirklich.
    Ich überlege gerade, ob wir nächstes Wochenende mal in den Wald gehen. :-)
    Liebe Grüße an Dich!
    ANi

    AntwortenLöschen
  2. Was hast du für glückliche Kinder! Das Leben erleben können..... Daumen hoch für die mutige Mama!
    Herzlichst
    yase

    AntwortenLöschen
  3. Wenn ich deine tollen Bilder sehe, weiß ich, was ich tue, sobald ich wieder fit bin... Ich habe die letzten Tage eh schon oft sehnsüchtig an den Wald gedacht und deine Eindrücke steigern die Sehnsucht!

    Liebe Grüße,
    Nicole

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Christiane,
    was für ein toller Ausflug. Ich glaube, viele Kinder erleben sowas gar nicht mehr. Umso schöner, dass du deinen Kindern so etwas "ermöglichst"! Ich bin auch total gern im Wald unterwegs ... Könnte auch jetzt in diesem Moment grad losgehen :-) ...

    Liebste Grüße
    Nadja

    AntwortenLöschen
  5. Du hast einen wunderbaren Blick für noch so unscheinbare Dinge und kannst sie auch dazu fotographisch toll einfangen. Ja und schlechtes Wetter gabs bei unseren Kindern auch nie, umso schöner war das nach Hause kommen.
    lG Silke

    AntwortenLöschen
  6. Respekt, Respekt...aber ich kenne das ja...der Hund unterscheidet auch nicht, ob gutes oder schlechtes Wetter ist...der möchte immer raus...;-). LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  7. Ja bei uns geht auch Radfahren im Winter...wenn nicht gerade die Schneemassen zuschlagen, wie vor zwei Jahren. Ach Matschen ist doch das beste für die Kids. Wunderschön ist die Spiegelung und das Feingliedrige....
    Liebe Grüße, Sigrun

    AntwortenLöschen
  8. Zartgliedriges gefällt mir besonders!
    Liebe Grüße von Steffi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Geht mir auch so! Aber auch die anderen Fotos sind schön. Früher bin ich auch bei Wind und Wetter mit den Kindern im Anhänger Rad gefahren. Manchmal mussten die Kinder sogar aussteigen, weil der Hänger im Schnee steckengeblieben ist. Die Speichen sind auch mehrfach gebrochen, weil sie irgendwann dann zu schwer für den Anhänger waren. Heute können die Kinder in die Schule laufen und wir fahren nicht mehr so viel Rad wie früher. Aber dafür waren wir am Wochenende joggen, das macht auch Spaß. Deine Ansicht im Interview teile ich, spezielle Kleidung braucht man nun wirklich nicht fürs Radfahren, Zwiebellook ist immer gut.
      Ich hoffe, du konntest das Päckchen inzwischen abholen.
      Ganz liebe Grüße
      Carmen

      Löschen
  9. Super schöne Eindrücke!!! Ich war am WE auch mit dem Rad unterwegs in Berlin (Treptower Park), aber wir hätten es ohne Handschuche und Schal nicht weit gebracht... Leider habe ich keine Fotos gemacht, obwohl sehr schöne Reif-Gras-und-Blätter-Motive zu sehen waren ;-)
    LG, Anne-Marie

    AntwortenLöschen
  10. Nun, ich bin was Schmuddelwetter angeht, eher diejenige, die mit Kaffee, Kuschelsocken und Film im warmen sitzt. Die Bilder von draußen sehen aber sehr schön aus und für Kinder ist es sicherlich eine schöne Sache!

    Beste Grüße und einen schönen Abend!

    mtrjschk.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  11. Das sieht nach einem richtig tollen Ausflug aus! Sehr schöne Fotos! Die Pilze/Schwämme in ihren Moosmäntelchen sehen sehr hübsch aus. Wir waren Samstag und Sonntag auch mit den Rädern unterwegs :) Insgesamt 120km die Donau entlang. Nur darf ich da meine Kamera nicht mitnehmen, denn sonst halte ich in etwa alle 100m an :)
    Liebe Grüße,
    Attila

    AntwortenLöschen
  12. Ja sehr schöne Bilder, grad das filigrane.
    Liebe Grüße,
    Petra

    AntwortenLöschen
  13. So eine Schmuddelwettertour hat definitv auch seine Vorzüge :) Dein Bild mit der Spiegelung finde ich ja ganz besonders toll!
    Dankeschön fürs mitnehmen!

    Liebe Grüße,
    Bine.

    AntwortenLöschen
  14. Ganz tolle Bilder schaut nach einem schönen Ausflug aus.
    Vielen Dank fürs zeigen.
    Liebe Grüße
    Armida

    AntwortenLöschen
  15. Tolle Bilder, es sieht aus, als hätte es wunderbar waldig gerochen.:-)
    Liebe Grüße
    Lisa

    AntwortenLöschen
  16. Das sind fantastische Bilder von der Natur und diese Klarheit durch die frische Luft kommt selbst bei mir an. Ich finde es super, dass Du bei jedem Wetter mit Deinen Kids raus gehst und raus fährst.
    Viele liebe Grüße, Synnöve

    AntwortenLöschen
  17. Ha, jetzt kenn ich also deine Stimme! Sehr sympathisch, natürlich auch WAS du sagst und was du uns diesmal zeigst. Matsch kann Spaß machen! >Mit dieser Botschaft könntest du eigentlich auch gut bei der Lachfaltenaktion mitmachen, wenn du magst - denn schließlich geht's da ja auch um Lebensfreude! (Vielleicht noch 'ne kleine Erklärung dazu und passt schon :o))
    Herzliche rostrosige Lachfaltengrüße
    von der Traude

    AntwortenLöschen
  18. haben sie tatsächlich, die feingliedrigen so ganz besonders.
    radfahren im winter ist hier heuer wie auch schon letztes jahr wie radfahren im herbst oder im frühling – nur einen schal sollte man dabei haben.

    AntwortenLöschen
  19. Wunderschöne Bilder hast du gemacht . . :)
    Liebe Grüsse Heike

    AntwortenLöschen
  20. Liebe Christiane, du hast ja einen tollen Bericht verfasst und noch dazu sehr schöne Bilder gemacht.
    Wenn ich nicht schon Winterradler wäre, also ich würd es mir überlegen.
    Fröhliche Grüße und mach genau so weiter
    Ines

    AntwortenLöschen
  21. ja, immer raus, ob matsch, schnee oder grauer himmel. das tut gut (auch wenn es bei sonne schöner ist - wie heute!)! ich stelle auch immer wieder fest, wenn ich mich überwunden habe und lange draußen war (ich geh zur zeit zu fuß!), dann fühl ich mich hinterher gleich leichter und besser.
    liebe grüße, mano

    AntwortenLöschen
  22. Liebe Christiane, da wäre ich gerne mit von der Partie gewesen - und was glaubst du, wer sich am meisten eingesaut hätte ... einmal raten reicht! Tolle Fotos für ein Schmuddelwetter, aber du hast einfach ein wirklich supergutes Auge fürs Bild!
    Hab eine feine Zeit
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  23. Ein richtiges Fahrradabenteuer! Wunderschöne Bilder. Ich habe diese Woche ein Fahrrad-Anti-Aging-Mittel entdeckt: Fahrradreifen endlich wieder richtig aufpumpen, und schon kommt man wieder alle Hügel hoch und fühlt sich Jahrzehnte jünger.

    AntwortenLöschen
  24. Bin auch absoluter Fan vom "zartgliedrigen" Bild. Wunderschön – die Natur hält eben auch bei solch Schmuddelwetter schönes bereit. :)

    AntwortenLöschen
  25. Was für tolle tolle Bilder! Die Baumpfütze und das Zartgliedrige sind meine Favoriten!
    Herzliche Grüße, Uli

    AntwortenLöschen
  26. Jetzt kenne ich Deine Stimme, irgendwie ist das lustig, weiss auch nicht warum :-)
    Und ich habe nicht vorgespult, obwohl ungeduldig ;-)

    Die Bilder sind wunderschön!!!

    Liebe Grüße von
    Lara (die sich morgen dann mal das alte Rad im Keller ansieht...)

    AntwortenLöschen
  27. Ich kehre gerade wieder etwas strukturierter und geordneter ins Bloggen zurück und habe gemerkt, dass ich hier noch gar nicht war, bei diesen Baumfreunden. Was für eine schöne Tour... Und so tolle Bilder. Ganz besonders gefällt mir das Spiegelbild in der Baumpfütze... Dann vielleicht bis morgen, wenn es wieder heißt Mein Freund, der Baum ;-) Herzlich grüßt Ghislana

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für deinen Kommentar!