Flower Tube

Dienstag, 18. Februar 2014

von einer Zahnpastatube, die nicht mit ihren 437 Millionen "Kollegen" auf dem Müll landete...

...sondern mir in die Finger geriet. Und zwar immer wieder, bis sie endlich leer war. Puh, ich hab noch nie so sehnsüchtig drauf gewartet, den wirklich allerletzten Rest aus einer Zahnpastatube zu drücken! Wochenlang hab ich nun dieses Teil angeschmachtet, weil ich mir ein kleines Upcycling-Dings dafür ausgedacht hatte.

Upcycling mit einer Zahnpastatube? Heute wurde ich gefragt, ob sich das überhaupt lohnt - so oft schmeißt man ja schließlich auch keine Zahnpastatube weg. Wohl wahr. 
Aber: man ist ja nicht allein mit dem Zahnpastatuben-Wegwerfen. Laut Bundeszahnärztekammer werden in Deutschland jährlich 5,4 Tuben pro Kopf verbraucht. Macht rund 437 Millionen Tuben. Jedes Jahr. - Wow! Dazu muss man dann ja wohl nix mehr sagen...

Hier ist sie nun, meine Zahnpastatuben-Blumenvase:


Von der Tube selbst sieht man nicht mehr viel, weil ich sie in ein Stück Fahrradschlauch gesteckt habe.


In meiner Vorstellung sah das eigentlich ganz grade, schlicht und fast ein bisschen edel aus. - Die Realität lässt da gewisse Abweichungen erkennen: Schlauch zu eng oder Tube zu breit und das Gesamtbild daher etwas schräg. Aber auf die leicht schrägen Sachen steh ich ja...


Weil´s nun nix war mit schlicht und edel, 
bekam die Schlauchtubenvase noch ein Kritzelmuster 
und Gesellschaft von einer lustigen Figur. 


Und irgendwie passt das alles ganz gut zusammen, oder?


Noch ein Blümchen dazu - der Frühling kann kommen.


Da fällt mir grad noch was Witziges ein: 
Schlauch heißt doch auf englisch "tube"... - Passt ja mal wieder!
;)


Bis bald!
diefahrradfrau
Dienstag ist Werkeltag - vergesst nicht, beim Upcycling-Dienstag und Creadienstag reinzuschauen!
Schon von gestern aber trotzdem so toll: Steffis MakroMontag
Und beim Kopfkino von Scharly gibt´s lauter Freestyle-Werkeleien.

Kommentare:

  1. Hach, gibbste mir ein Stück von deiner Kreativität ab? Nur ein winziges, das würde mir schon reichen. Kompliment übrigens für das letzte Foto. absolut gelungen.
    Gruß vonner Grete

    AntwortenLöschen
  2. Das ist ja mal wieder eine tolle Idee!!! Man muss ja erst einmal darauf kommen, eine Zahnpastatube in einen Fahrradschlauch zu packen!!!! Toll!
    viele Grüße von
    Margit

    AntwortenLöschen
  3. Suuuper!! Ich habe auch ein paar Tuben gesammelt und meditiere immer mal über ihnen...aber so was tolles- tubes to tubes- ist mir nicht eingefallen.
    Ich bin übrigens sehr gespannt, was Du noch so über Antakya zu berichten hast. Ich bin dort fast jedes Jahr, in der schönen Altstadt, bei einer Freundin. Hach, mich sehnsuchtet es schon wieder.
    Liebe Grüße
    lisa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Meditieren über leeren Tuben... - das wär mir nicht eingefallen!
      ;)

      Löschen
  4. Coole Idee! Ich finde übrigens speziell dieses "Nichtgerade" besonders schön!

    lieben Gruß
    Brigitta

    AntwortenLöschen
  5. Mal wieder super ! Gibt es eigentlich schon ein Buch über die vielseitige Verwendung eines Fahhradschlauches :) ? Grandios !
    Liebste Grüße
    Ute

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Christiane,
    also, beim nächsten Wegwerfen meiner Zahnpastatube denke ich sicherlich an DICH!! :-)
    Tolle Idee!
    Herzliche Grüße
    ANi

    AntwortenLöschen
  7. Nein, wie cool!
    Und ich dachte, es wäre eine Krawatte ... und das bei Dir. Fahrradschlauch natürlich! :-)
    Drücke Dich, Nina

    AntwortenLöschen
  8. Natürlich mit Fahrradschlauch, hihi! Eine schöne Idee ist das! Und edle Vasen gibt es schon genug - so nette, leicht schräge mit Kritzelmuster sind viel origineller!

    AntwortenLöschen
  9. Jau... und ich hab keinen kaputten Schlauch mehr daheim. Nun freu ich mich fast auf den nächsten (nicht mehr flickbaren) Platten ;-)
    Sieht super aus und du hast einfach grandiose Ideen!
    Liebe Grüße!
    Frauke

    AntwortenLöschen
  10. Das ist ja mal eine raffinierte Idee! Das muss ich mir merken. Sehr klasse.

    LG
    Susanne

    AntwortenLöschen
  11. Deine Ideen sind immer so witzig! Habe sowas noch nirgends gesehen. Bin auf den nächsten geschlauchte Werkeltipp gespannt.
    Mach´s gut, Birgit

    AntwortenLöschen
  12. das ist ja mal wieder echt witzig!!
    liebe grüße von mano

    AntwortenLöschen
  13. Tolle Idee! Mich hat´s nur grad gewundert, dass die "Vase" so gut steht!? Aber es passt alles wunderbar zusammen! Das Mädchen finde ich süß - so ohne Blumen in der Hand mit nur den Stängeln ...
    LG Petra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. die Vase steht auf dem ehemaligen Tubendeckel, obwohl sie schräg ist - aber man darf sie nicht anstupsen...
      :)

      Löschen
  14. Ich finde sie durchaus edel, die Vase. Mit der Zeichnung und der einzelnen Blüte drin, hat sie fast was asiatisches. Eine super Idee, Christiane!
    LG Sabine

    AntwortenLöschen
  15. Da wär ich ja NIE drauf gekommen! Bin immer wieder platt, was du so alles mit einem Fahrradschlauch anstellst. Macht sich richtig prima, so als Blumenvase. :)
    Ich benutze gerade Theramed in so nem Zahnpasta-Spender. Da kann man sicher auch ne tolle Vase draus machen! (Schnell leer machen... ;) )

    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  16. zahnpastatuben haben bei mir zwar das feld zugunsten von zahnölflaschen geräumt, aber die idee ist einfach grandios. und ich bin grade einigermaßen schockiert über verbrauchs- und wegwerfmengen.

    AntwortenLöschen
  17. also die Idee ist super! und toll gemacht ist sie auch!
    Ein richtig kreatives Väschen - mit gefallen die Farben - auch mit dem Muster. Ja - und schräg ist sowieso immer toll :-)

    lieber Gruß von Heidi-Trollspecht

    AntwortenLöschen
  18. ha, genial! ein wahres up-cycling.
    hab dank für deine glückwünsche!
    alles liebe
    dania

    AntwortenLöschen
  19. du solltest zur up-cycling königin gekürt werden! lg, éva

    AntwortenLöschen
  20. Ich kann mich den Kommentare nur anschließen GENIAL!
    Liebe Grüße
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  21. Liebe Fahrradfrau -
    danke, du meine Verfolgerin - dann wollen wir doch einmal gemeinsam Biken gehen....
    freu mich
    auf bald
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  22. Ich danke dir, deine Kommentare zaubern mir immer wieder ein Lächeln ins Gesicht! :) ♥
    Die Idee ist echt witzig, da komme ich mir mit meinen Bierflaschen als Blumenvasen echt langweilig vor,haha.

    AntwortenLöschen
  23. Ich finde gerade, weil sie ein bisschen schräg und mit Beulen ist, hat sie das ganz besondere Etwas! Gefällt mir gut! Und die Gerbera ja sowieso ;)

    LG Judith

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für deinen Kommentar!