Upcycling der Woche: ein merkwürdiges Windrad

Freitag, 22. Mai 2015

Trial and Error - nach diesem Prinzip entstehen die meisten meiner Upcycling-Werkeleien. Da ist ne Idee, ein bisschen altes Zeugs und dann die Tüftelei, wie man beides zusammenbringen kann. Einfach drauflosbasteln, ausprobieren, verwerfen, anders machen - so lange, bis es irgendwann passt und im Idealfall der Idee zumindest ein bisschen ähnelt. 
Meistens klappt das ganz gut, so dass ich die Ergebnisse gern hier zeigen mag. Aber manchmal haut der Plan so gar nicht hin und ich würd das Ding am liebsten in die Ecke feuern. Fehlversuch, abhaken, weg damit. - Ist eben nicht immer alles perfekt. Schon gar nicht das Windrad, das ich aus einer alten Fahrradnabe und ein paar Speichen zusammenbiegen wollte und das nun eher wie der Propeller eines alten Motorflugzeugs ausschaut. Und trotzdem zeige ich´s jetzt, da isses:



In der Vorstellung war´s ganz simpel,
die alte Fahrradnabe mit speichengebogenen Flügeln zu bestücken
und diese mit Resten von  zerschlissenem Sattelbezug
und abgetragener Regenjacke zu beziehen.



Im Ergebnis aber hingen die "Flügel" schlapp herum 
und ließen sich nur mit geduldiger Zusatzbiegerei in Postion bringen.



Und erst der Flügelbezug, puh!
Schön ist was anderes. Geb ich zu.



Aber immerhin scheint das System funktionsfähig:
es hängt und läuft rund.
Nicht perfekt, aber ausbaufähig.
Vielleicht starte ich demnächst einen neuen Versuch.
Mal gucken.


Bis bald!
diefahrradfrau
Geteilt mit Upcycling DienstagScharlys Kopfkino,  a round tuit
und einfach.nachhaltig.besser.leben.

Kommentare:

  1. aussehen wird überbewertet, wenn es erstmal deinen PC mit strom versorgt ist der rest doch soooo egal!
    liebe grüße
    bärbel ☼

    AntwortenLöschen
  2. mit seidenflügeln.. ganz super!

    AntwortenLöschen
  3. Aber die Idee ist toll! Und wenn man da noch ein bisschen tüftelt....
    Geht mir nicht anders.... Manchmal klappts, und manchmal nicht. spass haben ist die Motivation....
    Herzlichst
    yase

    AntwortenLöschen
  4. So schlecht sieht das doch gar nicht aus! Wenn's dir aber nicht gefällt, probier doch mal ein paar von den Tüchern durch einen längeren Streifen Fahrradschlauch zu ersetzen... oder sogar komplett... Oder auch einen Teil davon geflochten mit Weide wie bei den Zaun im Hintergrund... Das Gerüst ist doch bestimmt stabil genug dafür...
    Ich wünsche dir aber erstmal ein super schönes Ausflugswochenende mit Sonne und Erholung.
    LG, Anne-Marie

    AntwortenLöschen
  5. Finde ich immer wieder schön, auch mal das nicht Perfekte gezeigt zu bekommen. Ich staune einfach nur über Deine tollen Ideen!

    Herzliche Grüße und schöne Pfingsten,
    Maike

    AntwortenLöschen
  6. Hallo liebe Fahrradfrau,

    mein Küstenjunge würde Dein Winrad lieben! Er findet gerade alles toll, was sich draußen bewegt - für ihn muss nichts perfekt sein. DANKE für's Teilen Deiner schönen Idee!

    Liebe Grüße aus dem Norden

    Küstenmami

    AntwortenLöschen
  7. Perfekt ist manchmal ganz schön langweilig. Dein Windrad überhaupt nicht.
    Auch wenn es nicht funktioniert, es ist schön anzuschauen.
    Lieben Gruß
    Sabine

    AntwortenLöschen
  8. Das ist toll! Echt jetzt, das Windrad gefällt mir super gut!!! ♥

    LG,
    Sonja

    AntwortenLöschen
  9. Es klappt eben nicht alles beim ersten Versuch! ;) Schön aussehen tut es allemal.

    AntwortenLöschen
  10. Erst dachte ich ,was ohne Fahrradschlauch...kann ja nicht gehen... aber da sind sie wieder: als schmale Gummis über den bunten Bezügen...lustig!Kat

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für deinen Kommentar!