Herzhüpferzeit

Mittwoch, 22. März 2017

Neulich morgens, beim ersten unverhofften Vogelkonzert des Jahres, tat mein Herz einen dicken Hüpfer. Und seitdem hört es gar nicht mehr auf zu hüpfen, weil rundherum so, so viele kleine, wundervolle Dinge zu sehen, zu hören, zu fühlen und zu bestaunen sind: Frühling. Herzhüpferzeit ...



... wenn der erste Sonnenkäfer grad auf mich zu krabbelt.


... wenn die Sonne feinste Schattenbilder zeichnet.


... wenn ich dem Himmelblau entgegenklettern möchte.


... wenn es über dem Fahrradlenker zu blühen beginnt.


... wenn alles weit wird und federleicht.


... wenn Wandschattenstreifen auf Fahrradlenker treffen.


... wenn die Katze ihr Dasein auf dem Dach genießt.



... wenn das Mauerritzenmoosgrün sich zum Licht reckt.

 
... wenn sich der Himmel mit Wattebällchen füllt.
Herzhüpfermomente.
<3
 Bis bald!
diefahrradfrau

Kommentare:

  1. Ach liebe Fahradfrau,
    was für ein schönes Gedicht und mit tolle Betitelung zu den so passend ausgesuchten Bildern.
    Dein Post, dein Gedicht haben mich sehr berührt, weil ich genau so empfinde...
    Danke dir für diese Freude in einen sehr fordernden Tag...
    Herzlichst Monika*

    AntwortenLöschen
  2. hach wie schööön
    so tolle Bilder und so passende Kommentare
    schön dich wieder zu lesen ;)

    liebe Grüße
    Rosi

    AntwortenLöschen
  3. So wunderschöne Hüpferfotos ♥
    *hach*
    LG Lehmi

    AntwortenLöschen
  4. Was für tolle Zeilen und noch schönere Fotos. Das Wattebällchenbild von dir möchte ich gerne mal nach Ostern mit meinen KunstAG Schülern nachmalen. Bin gespannt, was dabei herauskommt. Mein Herz hat gestern Abend beim Sport einige schnelle Hüpfer von sich gegeben ;-)). Sonnige Frühlingsgrüße sendet dir Karin

    AntwortenLöschen
  5. ...schöne Momente hast du da wieder eingefangen...

    liebe Grüße Birgitt

    AntwortenLöschen
  6. Jeden Tag gibt es momentan Neues zu entdecken - ich liebe das!
    Überall fängt es an zu blühen und zu sprießen <3
    Und am Meisten freue ich mich über die Vogelkonzerte :-)
    Wunderschöne Bilder!!!

    Liebe Grüße
    Lara

    AntwortenLöschen
  7. Ah - so schön!
    Das Fahrradmädel ist aus dem Winterschlaf erwacht! ;-)

    Frühling ist am besten. Von allem. Und überhaupt.
    Frühlingssonnige Grüße vom
    LandEi

    AntwortenLöschen
  8. Ja es wird langsam Frühling. So bald hier die Tür nach Gartonin aufgeht und Vögel draußen zu hören sind dann schlagen die Papageien drinnen Alarm und Herr Fuchsberger sprintet nach draußen auf seine Katzentreppe. Rein will dann gar nicht mehr.
    Liebe Grüße von der Küste
    Sanni

    AntwortenLöschen
  9. was für wunderschöne impressionen. so ein käferlein krabbelt gerade bei mir im nähzimmer umher. es ist einfach herrlich, wenn die natur erwacht und die sonne einen nach draußen lockt.
    liebe grüße
    gusta

    AntwortenLöschen
  10. Herzhüpferzeit... was für ein wunderschönes Wort und dazu all die schönen Momente. Danke dir!
    Herzliche Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
  11. So schöne Hüpf- und Hopsgründe!! Und warum heißen die kleinen roten Kerle eigentlich nicht wirklich Sonnenkäfer? Das fänd ich noch viel schöner. Mir ist heute auch der erste entgegengekrabbelt - ich habe das Seil überprüft, das wir über den Winter draußen haben hängenlassen (jawohl, aus Faulheit), mit dem ich die Hängematte wieder raushängen wollte. Und da hat in einer der Windungen offenbar ein siebengepunkteter Sonnenkäfer überwintert, er war jedenfalls noch ganz verschlafen. War also gut, dass wir so faul waren und der Winter so mild.

    Liebe Grüße!
    Maike

    AntwortenLöschen
  12. Ja, so eine herrliche Zeit... Lieben Gruß Ghislana

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für deinen Kommentar!