world wide wheeling - Kizkalesi-Antakya / Türkei

Sonntag, 16. Februar 2014

die Idee: eine Fahrradtour um die Welt
die Teilnehmer: alle Blogger, die gern dabeisein wollen
das Gepäck: Erfahrungen & Eindrücke rund ums Rad von überallher
die Route: immer offen, bestimmen die Teilnehmer
der Zeitplan: seit Dezember 2012 - solange es uns gefällt
die bisherigen 23 Etappen und 3 Specials könnt ihr hier finden



Roadtrip Turkey 2013 - Teil V


"world wide wheeling" - unsere Fahrradtour um die Welt - Kizkalesi-Antakya / Türkei



Die letzte Etappe unseres Roadtrips war geprägt von Gegensätzen. Während wir uns östlich von Kizkalesi langsam von der türkischen Mittelmeerküste entfernten, bot der Blick durchs Seitenfenster unseres Mietwagens Eindrücke, wie sie unterschiedlicher nicht sein könnten.



Sattes Grün...


Betonklötze in Mersin


karge Felder


Stahlwerk im Hafen von Iskenderun, wo wir ein letztes Mal einen kurzen, rauchverschleierten Blick aufs Meer hatten.


Im kleinen Ort Belen entdeckte ich Wäscheleinenidylle...


...und diese Jungs mit ihren Mountainbikes.


Belen liegt in einem schmalen Ausläufer des Taurusgebirges, die bunten Häuser drücken sich an die Hänge...


...und wirken fast wie aufgestapelt.


Wenige Kilometer und endlose Olivenbaumreihen weiter dann dieser Ausblick.


Und dann erreichten wir Antakya...  


das geprägt ist durch den Asi Nehri, der die Stadt in zwei Teile trennt.


Auch typisch: lärmendes Verkehrsgewusel


kleine Läden mit großem Obstangebot - köstlich frisch!


Parkanlagen...


...in denen auch geradelt wird



und eine spezielle Art, Fahrräder zu parken;)

Demnächst erzähle ich noch, was wir in und um Antakya erlebt haben. Warum ihr unbedingt mal ein Wasserpicknick machen solltet und wie Radfahren dort langsam in Mode kommt, erfahrt ihr im nächsten Teil.
Hier findet ihr den kompletten Reisebericht
die VorschauTeil 1Teil 2Teil 3 und Teil 4.

***

Habt ihr auch irgendwo auf dieser Welt etwas rund ums Rad erlebt oder entdeckt? Und Lust, einen Gastbeitrag zu world wide wheeling zu schreiben? Ich freue mich über Fahrradgeschichten aus aller Welt. Meldet euch einfach per Mail: diefahrradfrau@gmail.com

Noch Fragen? Alle Infos gibt es hier!

SCAN0002-logo.jpg


Bis bald!
diefahrradfrau

Kommentare:

  1. Schöne Bilder sind das Christiane, die Lust machen die Türkei abseits von den Touristengebieten zu erkunden. Wir haben dieses Jahr einen Türkeiurlaub geplant, ich werd mir davor Deinen Reisebericht noch einmal komplett zu Gemüte führen. Eine Frage noch dazu: Habt Ihr Eure Unterkünfte im Voraus gebucht, via Internet, oder habt Ihr aufs Gradewohl immer was gefunden?
    Mein Lieblingsbild ist die Wäscheleinenidylle!
    Lieben Gruß von Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, das ist ja klasse! - Wir hatten für die ersten Tage ein Hotel gebucht, dann dort ein Mietauto organisiert. Für die Tour entlang der Küste hatten wir nix vorher gebucht, so waren wir völlig unabhängig und konnten alles spontan entscheiden. - Unterkünfte gibt´s genug.
      :)

      Löschen
    2. Danke Christiane, so ist es mir auch am liebsten. Man kann dort bleiben, wo es einem am besten gefällt.
      LG Sabine

      Löschen
  2. Ach, das sieht alles so wunderbar aus! Ein bisschen chaotisch und vor allem sehr sympathisch... nach einem ganz tollen Erlebnis auf jeden Fall! Weckt ein wenig Fernweh...

    AntwortenLöschen
  3. Kicher, die Fahrradparkmethode ist großartig, liebe Christiane!!! :o))) Und solch eine Wäscheleinenidylle hab ich in Indien auch oft fotografiert - überhaupt erinnert mich auch der Obststand und die Palmen... hach: URLAUBSLUST!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
    Liebe und herzliche Rostrosen-Sonntagsgrüße
    von der Traude
    ჱܓჱܓჱܓჱܓჱܓჱܓჱܓჱܓჱܓჱܓჱܓჱܓ

    AntwortenLöschen
  4. Huch, ich musste bei dem rosa Rad zweimal hinschauen – da fehlt doch das Hinterrad, oder täuscht da die Perspektive?

    Die vielen bunten Häuser in den Berghängen sehen so wunderbar romantisch aus. Und dieser Obststand macht mir richtig Lust auf ne Wassermelone...

    Bin auf deine Erklärung zum Wasserpicknick im nächsten Teil gespannt! :)

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  5. Oh, wie interessant!! So ein toller Bericht, danke!
    Und Mersin! Da sind wir jedes Jahr, weil das die Heimatstadt von meinem Mann ist. Bei der nächstbesten Gelegenheit muss ich mir mal alle Teile anschauen.

    LG
    Ayse

    AntwortenLöschen
  6. Hey du! Mir ist grad was zum "world wide wheelers" eingefallen. Ein Bekannter von mir hat eine Aktion gestartet und hat ein Bambusfahrrad um die Welt geschickt! Jetzt ist es gerade im Iran und hat schon über 6000 km hinter sich;) Schau doch mal auf seine Internetseite: www.globalbiketrotting.org .Dachte mir das würde auf deinen blog passen;)
    Sonnige Grüße aus Australien,
    Nadja

    AntwortenLöschen
  7. Sind alle auf den nächsten Antakya Beitrag gespannt. Weiter so :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Genau freuen uns schon alle auf den nächsten Beitrag. Antakya ist doch echt ne schöne Stadt

      Löschen
  8. Hallo zusammen,
    da ich bald Urlaub in Antakya (2 Tage innerhalb einer Türkei-Tour) machen werde, bin ich sehr auf euren neuen Eintrag gespannt.
    Wann wird dieser voraussichtlich erscheinen?

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für deinen Kommentar!