mein Osnabrück: Garten-Tour - Teil 3

Samstag, 5. September 2015

Etwas schleppend geht es voran mit meiner Gartentour, zumindest hier im Blog. In Wirklichkeit war ich so viel unterwegs, bin zwischen den besonderen Gärten meiner Stadt hin- und hergeradelt, habe Farben und Düfte aufgesogen, Bilder und Geschichten gesammelt, gestaunt, geschnuppert und genossen - und sogar Gärten entdeckt, die bis vor kurzem noch gar nicht da waren! 
Als ich vor ein paar Tagen über den Marktplatz kam, waren da zwischen Palettenstapeln, Erdhaufen und einer Menge Grünzeug ein paar richtig kreative Gartenmenschen am Werke. Was dort entstanden ist, find ich so klasse - das muss ich einfach sofort zeigen!



osnabrück,osnabrueck,marktplatz,popupgarten,urbangardening,altstadt


In der Palettenlandschaft vor den Giebelhäusern sprießt es aus Koffern und Kisten, es duftet nach mediterranen Kräutern und schimmernde Seggen wiegen sich leicht im Wind. Dieser Garten steht für interkulturellen Dialog, die Pflanzen repräsentieren "die fünf Länder, aus denen die meisten Flüchtlinge zu uns kommen." An Holzstangen befestigte Regenschirme und hoffnungsvoll grüne Gießkannen symbolisieren die Notwendigkeit, die kulturelle Vielfalt zu pflegen und zu schützen, stehen zugleich für die Grund- und Sicherheitsbedürfnisse aller Menschen. Gute Gartengedanken.


osnabrück,osnabrueck,marktplatz,popupgarten,urbangardening,altstadt


Ein paar Schritte weiter: das Funkloch, ein Ort zum Abtauchen. In dem - wenn auch spärlich - begrünten Laubengang laden dicke Kissen ein, Platz zu nehmen und den Garten "als eine Oase fernab ständiger Erreichbarkeit" zu erleben - und das mitten in der Stadt, wunderbar ungewöhnlich!


osnabrück,osnabrueck,marktplatz,popupgarten,urbangardening,altstadt


Tatsächlich erregen die Pop-Up-Gärten vor dem Rathaus die Aufmerksamkeit der Passanten: Kaum jemand geht vorüber, ohne nicht wenigstens einen Blick auf das plötzliche Grün zu werfen oder schnuppernd und staunend um die Projekte herumzugehen. 



osnabrück,osnabrueck,marktplatz,popupgarten,urbangardening,altstadt


Mehr Stein als Grün bietet die dritte Installation. Noch - denn Stück für Stück soll auch hier ein ganz besonderer Garten entstehen, den die Osnabrücker selbst gestalten dürfen.


osnabrück,osnabrueck,marktplatz,popupgarten,urbangardening,altstadt


Wie auf der Infotafel zu lesen, darf jeder Stein durch eine beliebige Pflanze ersetzt werden.


osnabrück,osnabrueck,marktplatz,popupgarten,urbangardening,altstadt


Der herausgenommene Stein mit der Aufschrift "POP UP 2015" darf dann mitgenommen werden. Der kreative Mitmachgarten gehört wie die anderen zu den Gewinnern des Nachwuchswettbewerbs "Pop-Up-Gärten", die bis zum 13. September auf dem Marktplatz bleiben dürfen. Und dann? Wer weiß, vielleicht werden mit den Pflanzen weitere Gruenfahrer bestückt ...


osnabrück,osnabrueck,marktplatz,popupgarten,urbangardening,altstadt


Richtig üppig kommt ein weiterer Pop-Up-Garten daher, der direkt gegenüber vom Schloss die Blicke auf sich zieht. Der "Mount Veggie" wurde schon vor Wochen angelegt und begeistert mich total.


osnabrück,osnabrueck,marktplatz,popupgarten,urbangardening,wirsindimgarten,schloss


Wahnsinn, was da auf dem sonst kahl und trostlos wirkenden Platz am Ledenhof alles wächst und gedeiht!


osnabrück,osnabrueck,marktplatz,popupgarten,urbangardening,wirsindimgarten


Immer wieder laufe ich um die Pyramide aus bepflanzten Strohballen herum, kann zwischen Sonnenblumen, Kapuzinerkresse, Ringelblumen und anderen Blüten mindestens zwanzig verschiedene Gemüsesorten ausmachen. Ein Bauerngarten mitten in der Stadt - herrlich!


osnabrück,osnabrueck,marktplatz,popupgarten,urbangardening,wirsindimgarten


Palettenstufen führen hinauf auf diesen wunderbaren Gartenberg, der auf jeder Etage ringsum begehbar ist. 


osnabrück,osnabrueck,marktplatz,popupgarten,urbangardening,wirsindimgarten


Man kann sich kaum sattsehen an dieser Fülle, oder?


osnabrück,osnabrueck,marktplatz,popupgarten,urbangardening,wirsindimgarten


Oben angekommen blickt man hinüber zum Schloss, den mehrspurigen Stadtverkehr dazwischen kann man hier glatt vergessen.
 

osnabrück,osnabrueck,marktplatz,popupgarten,urbangardening,wirsindimgarten,schloss


Ringsum summt und brummt es. Unwirklich schön, ehrlich.


osnabrück,osnabrueck,marktplatz,popupgarten,urbangardening,wirsindimgarten


Wer möchte sich da nicht zu einem kleinen Picknick niederlassen?!


osnabrück,osnabrueck,marktplatz,popupgarten,urbangardening,wirsindimgarten


Picknick? Jawohl - es darf natürlich auch genascht werden!


osnabrück,osnabrueck,marktplatz,popupgarten,urbangardening,wirsindimgarten


Tomaten, Salat, Kohlrabi und Kräuter sind reichlich vorhanden, dazu dürfen Bohnen, Zucchini und Kürbisse geerntet werden.


osnabrück,osnabrueck,marktplatz,popupgarten,urbangardening,wirsindimgarten


Sogar Kartoffeln wachsen hier, Mangold, verschiedene Kohlarten und vieles mehr.



osnabrück,osnabrueck,marktplatz,popupgarten,urbangardening,wirsindimgarten

Ein paar unter den Blättern liegende Samen nehme ich mit, außerdem einen kleinen Kürbis - und eine ordentliche Portion Gartenglück ...

osnabrück,osnabrueck,marktplatz,popupgarten,urbangardening,wirsindimgarten


Die anderen Teile meiner Garten-Tour findet ihr hier:

Teil 1: Schlossgarten
Teil 2: Gruenfahrer 
Teil 4: Friedensgarten

Bis bald!
diefahrradfrau


Follow my blog with Bloglovin

Kommentare:

  1. ...das ist ja toll, liebe Christiane,
    so thematisch unterschiedliche Gärten und irgendwie alle schön...inspirierend...

    lieber Gruß Birgitt

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Chrisitiane,
    das ist ja eie tolle Aktion. Sehr sehr toll
    lieben Gruß aus Hamburg von susa

    AntwortenLöschen
  3. Hammer ist das schön hier! Viel zu weit weg für mich, danke dass ich durch Deine Fotos ein wenig teilhaben konnte. Genial!

    lg
    Maria

    AntwortenLöschen
  4. Dein Bericht macht mir Appetit auf mehr. Danke

    AntwortenLöschen
  5. Das ist so schön, dass man es fast nicht glauben mag... So phantasiereiche grüne Aktionen, einfach herrlich. Besonders die Pflaster-gegenPflanzen-Tauschaktion hat es mir angetan. Das tut so gut, so etwas zu sehen... Zu sehen, dass es da ein Aufwachen gibt. Ich werde es mitnehmen und teilen, liebe Christiane. Herzlich Ghislana

    AntwortenLöschen
  6. Herrlich, vielen Dank für diese Bilder.

    Liebe Grüsse
    Christa

    AntwortenLöschen
  7. Das ist ja nett. So kreativ und bunt...Köstlich!

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Christiane,
    auf was für eine schöne Gartentour Du uns mitgenommen hast!! :-)
    Ich mag Deine Bilder sehr, so grün - und so ideenreich.
    Liebe Grüße schicke ich zu Dir.
    ANi

    AntwortenLöschen
  9. Man sünscht sich, dass es nicht bei dem Projekt bleibt, sondern nachhaltig Veränderung in der DtDt bewirkt......
    Wer schaut eigentlich zu den Gärten? Die Verwaltung? Oder jedermann?
    Herzlichst
    yase

    AntwortenLöschen
  10. Looks so beautiful - thanks for sharing.

    AntwortenLöschen
  11. ich finde es ganz einfach toll und haette es mir gerne auch angesehen

    AntwortenLöschen
  12. Guten Morgen Christiane,
    das sind phantastische Ideen, so einfach ist es, Gärten in die Stadt zu bringen. Toll!
    Danke für deine wunderschöne Bilderreise,
    leider ist Osnabrück etwas weit weg um es selbst anzuschauen,
    aber deine Bilder sind toll. Ich höre die Bienen summen.....
    Einen schönen Tag wünsche ich dir.
    Liebe Grüße
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  13. Die Ideen sind klasse! Ach, gäbe es so etwas nur bei uns...
    Liebe Grüße,
    Malika

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Christiane,
    ich bin ganz hin und weg von Deinem grünen Post! Es ist unglaublich, wie einfallsreich und schön eine Stadt werden kann. Eine wunderschöne Idee, der spontane Garten am Rathaus, mit der Intention zum Anregen und Nachdenken. Auch der "Steingarten" ... einfach nur schön. Es macht Hoffnung, dieses ganze Grün und ich freue mich sehr an Deinen Bildern.

    Herzliche und grüne Grüße zu Dir und vielen lieben Dank auch für Deine Worte auf meinem Blog :)
    Erika

    AntwortenLöschen
  15. Wie genial ist das denn bitte? Bei uns stellen im Frühjahr die Gärtnereibetriebe immer in der Stadt aus, aber lange nicht so kreativ. Ich bin total begeistert. Ob ich es auch noch schaffe bevor alles abgebaut wird? Ist ja gar nicht sooooo weit weg :D

    Liebe Grüße
    Rebecca

    AntwortenLöschen
  16. Wow, das ist ja unglaublich, was im Nu an Grün mit Pop-Up-Gärten mitten in die Stadt gezaubert werden kann. Ich wünschte, ich könnte das auf meiner Terrasse nachmachen. Danke fürs Zeigen und Inspirieren! Herzliche Grüße Pepe

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für deinen Kommentar!